BONUS: Erhalten Sie einen 100% Bonus von bis zu 100€ auf Ihre erste Einzahlung!

Kein Bonuscode
JETZT BONUS HOLEN
Inhaltsverzeichnis
16
0

Gibt es bei MegaPari eine Steuer auf Sportwetten? Diese Frage wird im folgenden Artikel beantwortet. Direkt vorweg: die Wettsteuer ist natürlich für jeden Anbieter von Sportwetten eine Verpflichtung, auch für das mit einer Lizenz aus der Karibik operierende MegaPari. Und es spielt dabei keine Rolle, dass die Firma, die MegaPari betreibt, einen russischen Background hat und einen Sitz auf Zypern. Das deutsche Gesetz gilt für alle deutschen Kunden. MegaPari gilt als seriös, hält sich also an die Gesetzgebung. Deutsche Wetter müssen hier die Steuer auf Sportwetten in Höhe von 5% nicht zahlen.

Positives

Abwechslungsreiches Bonusprogramm
Große Auswahl an Sportarten inkl. Pferderennen
Gewaltige Wettauswahl, auch an Live Wetten
Viele Zahlungsmethoden zzgl. Kryptowährung
Übersichtliche Seite mit Statistiken in Echtzeit

Negatives

Kundendienst via Telefon nicht erreichbar

Bewertung
Bewertung
User Bewertung
Bewerten Sie hier
Mobile
9.0
9.1
Zahlungsmethoden
9.0
9.4
Kundenservice
9.0
9.4
Bonus
9.0
9.7
Wettangebot
9.0
9.1
Wettquoten
9.0
9.5
9.0
Bewertung
9.4
User Bewertung
1 rating
Sie haben bewertet

Hat dieser Anbieter eine Wettsteuer?

Wie erwähnt gilt die Steuer auf Sportwetten, die deutsche Kunden betrifft, natürlich auch für das Angebot von MegaPari. Der Grund, weshalb man dies als Wetter aus Deutschland nicht direkt bemerkt, ist die Tatsache, dass die 5% übernommen werden. Es gibt also weder einen Aufschlag auf den Einsatz noch einen Abzug von einem Gewinn. Ignoriert wird die Steuer von MegaPari jedoch nicht. Denn dann wäre das Angebot nicht seriös. Schließlich wird hier ein Gesetz beschrieben. Und dieses gilt tatsächlich nicht für die Wetter, sondern für die Anbieter der Sportwetten und somit konkret für MegaPari. Und dennoch gehört dieser Buchmacher nur zu einer sehr übersichtlichen Gruppe.

Die Wettsteuer in Stichpunkten zusammengefasst

  • MegaPari übernimmt die Steuer für Sportwetten in Höhe von 5%
  • gemeint ist das deutsche Gesetz
  • es gibt keinen Aufschlag auf einen Einsatz
  • es wird auch kein Abzug von einem Gewinn erfolgen

Was bedeutet die Wettsteuer bei den Quoten?

MegaPari ist allgemein für sehr gute Quoten bekannt. Die Tatsache, dass ein Wetter aus Deutschland die Steuer für Sportwetten in Höhe von 5% nicht persönlich zahlen muss, wirkt sich auf diese also nicht negativ aus. So etwas lässt sich bei Konkurrenten von MegaPari häufig erkennen, die die Steuer ebenfalls nicht von den deutschen Wettern verlangen. Da allgemein weder ein Aufschlag auf einen Einsatz erfolgt noch ein Abzug von einem Gewinn, ist man als Wetter bei MegaPari mit anderen Worten klar im Vorteil im Vergleich zu vielen anderen Buchmachern im Internet.

Kann man die Wettsteuer bei diesem Anbieter in Deutschland umgehen?

Man muss die Steuer auf Sportwetten bei MegaPari als Wetter aus Deutschland nicht umgehen. Wetter aus anderen Ländern (MegaPari ist weltweit aktiv), sind ohnehin nicht von diesem ärgerlichen Gesetz betroffen. Vermutlich muss man nicht davon ausgehen, dass die MegaPari Kunden aus Deutschland bald die 5% über den Einsatz zahlen oder als Abzug von einem Gewinn verkraften müssen. Also ist das Umgehen kein Thema. Man müsste die Entscheidung von MegaPari aber ohnehin akzeptieren. Wer selbst Tricks anwendet (zum Beispiel eine verschlüsselte IP Adresse), handelt nicht seriös. Also darf man nicht gleichzeitig ein seriöses Handeln vom Buchmacher der Wahl erwarten.

Sind Wetten auf niedrige Quoten bei diesem Anbieter überhaupt aufgrund der Wettsteuer noch lohnenswert?

Wie erwähnt hat MegaPari sehr gute Quoten. Und gleichzeitig muss man als Wetter aus Deutschland nicht damit rechnen, 5% Steuer auf einen Einsatz zu zahlen. Wenn man mit einer Sportwette erfolgreich war, ist kein Abzug von einem Gewinn fällig. Das geschieht bei vielen anderen Anbietern von Sportwetten. Ein Vergleich wird diese These schnell belegen. Die Vorteile mehr als offensichtlich.

Wieso haben manche Anbieter eine Steuer und andere nicht?

Vielleicht kann MegaPari sich den Umgang mit der Steuer auf Sportwetten einfach leisten. Oder man hat erkannt, dass die Übernahme der 5% eine sehr gute Werbung ist. Mit MegaPari verbundene Angebote übrigens gehen gleich vor. Sie gelten alle als seriös, schon aus diesem Grund muss niemand zweifeln. Grundsätzlich gilt das Gesetz, auf dem die Steuer auf Sportwetten in Deutschland basiert, genau für die Buchmacher. Die Wetter sind eigentlich gar nicht betroffen. Doch die Anbieter der Sportwetten können die 5% wie man so sagt auf ihre Kunden umlegen. Das geschieht entweder über den Einsatz, über den Gewinn oder über die Quoten. Das ist die freie Entscheidung der Betreiber. Bei MegaPari spielt dies alles zum Glück keine Rolle.

Muss ich meine Gewinne dem Finanzamt melden und auch nochmal versteuern?

Egal wie der Umgang mit der Steuer auf Sportwetten bei MegaPari auch sein mag: ein Wetter muss das Finanzamt in Deutschland über Sportwetten und erfolgte Gewinne nicht informieren. Gewinne aus Glückssspielen sind hierzulande nämlich definitiv steuerfrei. Sie haben das Finanzamt nichts anzugehen. Selbst wenn MegaPari plötzlich behaupten würde, dass man sich als Wetter aus Deutschland selbst um die Zahlung der 5% an Steuer kümmern muss, wäre dies nicht einmal theoretisch möglich. Dazu bietet die Steuererklärung keine Gelegenheit. Außerdem handelt es sich definitiv um ein Gesetz für die Buchmacher, also für MegaPari.


Maximaler Bonus
Prozent
Bewertung
Zum Anbieter

100€
100%

9.4


Jetzt Bonus sichern!
Was halten Sie davon?
Ich liebe es!
0%
Intressant
0%
Naja...
0%
Überrascht
0%
Schlecht
0%
Traurig
0%

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mobile
Zahlungsmethoden
Kundenservice
Bonus
Wettangebot
Wettquoten