BONUS: 15€ Gratis wenn Sie 1€ zahlen und 100% Willkommensbonus bis zu 200€ nach der ersten Einzahlung

Kein Bonuscode
JETZT BONUS HOLEN
Inhaltsverzeichnis
383
0

Die sunmaker sport Wettsteuer gilt für Wettkunden, die in Deutschland ansässig sind. Diese Kunden sind seit dem Juni 2012 verpflichtet, eine Wettsteuer bei jeder Tippabgabe zu bezahlen. Manche Anbieter, darunter auch sunmaker sport, bezahlen die Wettsteuer für die Wettkunden im Falle einer Niederlage. Dadurch kommt der Wettanbieter sunmaker sport seinen Wettkunden entgegen und zieht die Wettsteuer erst dann ein, wenn ein Gewinn erzielt werden konnte. Wettkunden bezahlen dann 5% des Gewinns. Dieser Betrag wird bei der Auszahlung direkt vom Gewinn abgezogen.

Positives

Umfangreiches Wettangebot
Sichere Zahlungsmethoden
Lizenziert und reguliert von der MGA
Große Auswahl an Sportarten
Benutzerfreundliche und übersichtliche Webseite

Negatives

Telefonischer Support nicht vorhanden
Keine Livestreams oder Livekommentare

Bewertung
Bewertung
User Bewertung
Bewerten Sie hier
Mobile
9.8
8.6
Zahlungsmethoden
9.9
7.8
Kundenservice
8.9
7.7
Bonus
8.8
9.6
Wettangebot
9.0
9.2
Wettquoten
9.3
8.3
9.4
Bewertung
8.5
User Bewertung
1 rating
Sie haben bewertet

Muss bei sunmaker sport eine Wettsteuer bezahlt werden?

Bei sunmaker sport handelt es sich um einen Anbieter, der Kunden aus Deutschland sein Wettangebot bereitstellt. Folglich muss der Anbieter die deutschen Gesetze einhalten und dementsprechend eine Wettsteuer an das deutsche Finanzamt entrichten. Die Wettsteuer ist gesetzlich geregelt und umfasst 5% vom Einsatz. Bei sunmaker sport müssen Wettkunden jedoch nur im Falle eines Gewinns eine Steuer in Höhe von 5% bezahlen. Gibt der Wettkunde bei diesem Wettanbieter eine Sportwette ab, wird die Gebühr nicht fällig. Bei einer Niederlage bezahlt sunmaker sport die Wettsteuer für den Kunden, damit dieser nicht gleich doppelt belastet wird.

Die sunmaker sport Steuer in Kürze erklärt:

  • Wettkunden von sunmaker sport zahlen bei einem Gewinn 5% Wettsteuer
  • Wettkunden von sunmaker sport müssen bei der Niederlage keine Wettsteuer bezahlen
  • Der Wettanbieter berechnet die Wettsteuer vom Gewinn und zieht die 5% direkt bei der Auszahlung des Gewinns ab
  • Der Wettanbieter berechnet bei der Tippabgabe keine Wettsteuer

Wie hängen die Quoten und die Wettsteuer bei sunmaker sport zusammen?

Wettkunden, die bei einem Wettanbieter eine Wette abgeben, müssen in den meisten Fällen bei der Tippabgabe eine Wettsteuer bezahlen. Wenn die Wettanbieter diese für den Wettkunden übernehmen, kann es sein, dass die Quoten oder das Wettangebot ein wenig schlechter sind als bei der Konkurrenz. Dies ist jedoch nicht immer so, weshalb ein Quotenvergleich vorab immer hilfreich sein kann. Die Höhe der Wettsteuer hat nicht indirekt etwas mit den Quoten zu tun. Umso besser die Quote für den Wettkunden, desto höher kann der Gewinn ausfallen. Die Wettsteuer wird jedoch immer prozentual vom Gewinn abgezogen. Ob die Quoten gut oder schlecht waren, spielt dann hierbei keine wesentliche Rolle.

Kann die Wettsteuer bei sunmaker sport umgangen werden?

Bei sunmaker sport müssen alle Kunden aus Deutschland eine Wettsteuer bezahlen. Die Wettsteuer müssen jedoch nur Kunden bezahlen, die in Deutschland wohnen. Wetten Kunden in anderen Ländern und sind dort auch wohnhaft, gelten die gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes. In den meisten Fällen müssen gar keine Wettsteuern bezahlt werden, so dass es auch nicht nötig ist, diese zu umgehen.

Wettkunden kommen teilweise auf die Idee, die IP zu verschleiern, so dass der Wettanbieter denkt, der Wettkunde würde nicht aus Deutschland kommen. Da die Wettsteuer Regel nur in Deutschland gilt, berechnet der Wettanbieter bei Wettkunden aus anderen Ländern keine bzw. eine andere Steuer. Jedes Land besitzt hierzu eigene Gesetze und Regelungen. Jedoch ist diese Methode nicht sehr schlau, da das Risiko sehr hoch ist. Nämlich spätestens bei der Auszahlung bemerkt der Wettanbieter, wo der Kunde ansässig ist. Denn ein deutsches Bankkonto verpflichtet den Wettanbieter, die Wettsteuer zu bezahlen. Demnach kann bei sunmaker sport die Wettsteuer zwar umgangen werden, diese bringt jedoch bei einem Gewinn nicht viel. Bei einer Tippabgabe wird ohnehin keine Wettsteuer berechnet.

Sind Wetten auf niedrige Quoten bei sunmaker sport wegen der Wettsteuer lohnenswert?

Wetten sind auch auf niedrige Quoten lohnenswert, auch wenn eine Wettsteuer im Falle eines Gewinns bezahlt werden müssen. Da die Wettsteuer lediglich immer 5% ausmachen, wird der Gewinn nur prozentual verkleinert. Deshalb ist jeder Gewinn ein Gewinn und auch lohnenswert, selbst dann, wenn Steuern entrichtet werden müssen.

Warum bei manchen Wettanbietern keine Wettsteuer bezahlt werden müssen

Seit dem Juni 2012 ist mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag ein neues Gesetz in Kraft getreten, welches für Wettanbieter aus Deutschland verpflichtend ist. Diese Wettsteuer Regel ist seit 2012 für alle Wettanbieter verpflichtend, die in Deutschland ansässig sind bzw. Wettkunden aus Deutschland bedienen. Jeder Wettanbieter geht unterschiedlich mit dieser Regelung um. Manche haben sich damals direkt aus dem deutschen Markt zurück gezogen, manch andere Wettanbieter haben das Wettangebot erweitert. Manche teilen die Wettsteuer mit den Kunden, wie dies auch der Anbieter sunmaker sport tut. Es gibt auch Wettanbieter, die die Steuer direkt bei der Wettabgabe berechnen. Zusätzlich einige wenige Anbieter, die die Wettsteuer ihren Kunden gar nicht berechnen und diese selbst an das Finanzamt entrichten. Dies können sich jedoch nur Wettanbieter leisten, die ihre Hauptzielgruppe in anderen Ländern haben. Meistens sind bei den Wettanbietern nur sehr wenige deutsche Wettkunden aktiv, so dass die Anbieter es sich leisten können, für die wenigen Kunden aus Deutschland die Wettsteuer zu entrichten.

Müssen Gewinne dem Finanzamt gemeldet werden?

Wettkunden sind in Deutschland zwar verpflichtet, die Wettsteuer zu bezahlen, jedoch ist der Wettanbieter verpflichtet, diese für den Kunden abzuführen. Deshalb müssen Wettkunden aus Deutschland nichts weiter tun. Kommen Gewinne zustande, sind diese bereits versteuert. Der Wettkunde muss die zusätzlichen Einnahmen also nicht dem Finanzamt melden und diese bei der Steuererklärung auch nicht angeben.


Maximaler Bonus
Prozent
Bewertung
Zum Anbieter

200€
100%

7.7


Jetzt Bonus sichern!
Was halten Sie davon?
Ich liebe es!
100%
Intressant
0%
Naja...
0%
Überrascht
0%
Schlecht
0%
Traurig
0%

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mobile
Zahlungsmethoden
Kundenservice
Bonus
Wettangebot
Wettquoten