Zahlungsmethoden Überblick der Sportwetten Anbieter – Infos zur Dauer & Gebühren

Jeder Online Wettanbieter will für seine Dienstleistungen natürlich Geld sehen. Ebenso benötigt der jeweilige Anbieter auch die Möglichkeit die Gewinne auszahlen zu können. Es muss also folglich ein passendes Zahlungsmittel gewählt werden, mit dem man als Kunde in jeglicher Hinsicht profitiert. Da es unterschiedliche Zahlungsdienstleister gibt lohnt es sich durchaus einen Blick auf die verschiedenen Angebote zu werfen. So kann der richtige Zahlungsanbieter ausgewählt, und jede Zahlung sicher durchgeführt werden.

Ein- und Auszahlung per Paypal

Paypal ist ein sehr bekannter Zahlungsdienstleister und natürlich auch für Online Wettanbieter verfügbar. Allerdings mit Einschränkungen: In Deutschland steht das Angebot aufgrund der Rechtslage in vielen Fällen nicht zur Verfügung, und jede Auszahlung kostet Geld. Der Vorteil ist, dass Einzahlungen und Auszahlungen in Echtzeit abgewickelt werden können und in der Regel sofort auf dem Spielerkonto, aber auch auf dem Paypal-Konto zur Verfügung stehen. Als einer der führenden Anbieter in diesem Bereich ist Paypal ein bekannter und sehr zuverlässiger Anbieter. Bei größeren Gewinnsummen können die Kosten allerdings sehr schnell etwas höher ausfallen. Deswegen ist es überlegenswert auf einen anderen Anbieter zu wechseln, oder aber die Auszahlungen generell nur über eine klassische Überweisung zu ordern. Diese kostet in der Regel nichts, oder zumindest weniger als die Paypal-Gebühren.

Ein- und Auszahlung per Skrill

Der Zahlungsdienstleister Skrill ist, ebenso wie Paypal, ein sehr bekannter Anbieter für solche Leistungen. Die meisten Online Casinos haben die Services integriert und bieten Zahlungsabwicklungen über Skrill an. Im Prinzip funktioniert Skrill genauso wie Paypal und es fallen für Zahlungen auch Gebühren an. Das ist auch der Nachteil dieser Zahlungsmethode, gerade wenn man einen großen Gewinn ausgezahlt bekommen will. Skrill ist sehr sicher und bietet seinen Kunden in der Regel reibungslose Zahlungsabläufe an. Das ist ein Vorteil, den man nicht von der Hand weisen kann. Gerade wenn schnell eingezahlt werden soll, ist Skrill eine echte Alternative zu Paypal. Wer ein Skrill-Konto hat, der benötigt in der Regel kein Paypal mehr. Denn alle Leistungen die Paypal bietet, werden genauso von Skrill übernommen und das in derselben Güte und Qualität.

Ein- und Auszahlung per Banküberweisung

Die Banküberweisung ist die klassische Methode, um Geld von einem Ort zum anderen zu bewegen. Sie hat viele Vorteile, aber auch viele Nachteile. Schnell ist sie nicht, denn im Gegensatz zu einer sofortigen Überweisung via Internet landet das Geld erst nach ein paar Tagen beim Empfänger. Bei einer Einzahlung ist das natürlich unpraktisch, aber bei einer Auszahlung wiederum ist die Banküberweisung die beste Wahl. Die meisten Wettanbieter berechnen hierfür keine Gebühren, es fallen lediglich geringe Gebühren der Bank an (wenn überhaupt) und die Auszahlung ist zu jedem Zeitpunkt durch staatliche und private Garantien abgesichert. Sehr viel schneller als eine Abbuchung auf Paypal oder andere Bezahlverfahren ist die Banküberweisung auch nicht. Denn die Beträge auf den Konten der Online-Anbieter müssen ja auch irgendwann auf das Bankkonto, und das wiederum geht bekanntlich nur via Banküberweisung. Die Banküberweisung kann natürlich auch via App durchgeführt werden, sofern die Bank entsprechende Lösungen zur Verfügung stellt oder unterstützt.

Ein- und Auszahlung per Kreditkarte

Die Kreditkarte ist ein sehr beliebtes Zahlungsmittel und steht natürlich auch bei vielen Wettanbietern zur Verfügung. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Die Zahlung wird sofort abgewickelt und ist fast in beliebiger Höhe verfügbar. Auch Auszahlungen funktionieren schnell und sind in der Regel innerhalb kurzer Zeit durchgeführt. Kreditkartenunternehmen überweisen zudem häufig deutlich schneller auf das Bankkonto, was ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen Angeboten ist. Was negativ bewertet werden muss, sind die teilweise hohen Gebühren für die Zahlungen via Kreditkarte. Das spielt bei Einzahlungen meist keine Rolle, aber beim Guthaben können die Kartenfirmen schnell weitere Gebühren verlangen. Zudem kann es gut sein, dass auf der Karte ein Limit für Guthaben vorhanden ist. Sehr große Summen können also nur in den wenigsten Fällen direkt abgewickelt werden.

Ein- und Auszahlung per Neteller

Neteller funktioniert im Prinzip wie Paypal, Skrill und Co. Auch aus diesem Grund ist der Zahlungsdienstleister so beliebt. Nachteilig ist allerdings, dass der Service nicht bei jedem Wettanbieter verfügbar ist. Neteller ist auf dem dritten Platz bei den bekannten Zahlungsabwicklern, wobei das mehr mit der Bekanntheit und weniger mit dem Service zu tun hat. Der ist ausgezeichnet, und die Einzahlungen und Auszahlungen sind zu jeder Zeit abgesichert. Es fallen hier genauso Gebühren an, wie für die Nutzungen der anderen Dienstleistungen. Gerade bei Auszahlungen kann das sehr ärgerlich, aber auch sehr teuer sein. Für die Einzahlungen ist der Service aber eine ideale, weil sehr schnelle Lösung und bietet viele Vorteile. Er ist sicher, bei guten Anbietern in der Regel immer verfügbar und kann via App überall genutzt werden.

Einzahlung per Lastschrift

Die Lastschrift ist ein sehr beliebtes Zahlungsmittel, allerdings bei den meisten Wettanbietern in der klassischen Form nicht verfügbar. Das liegt daran, dass die Anbieter in der Regel keine eigenen Möglichkeiten haben um eingehende Zahlungen abzuwickeln. Das Einlösen einer Lastschrift verursacht einen großen Aufwand, den sich die Wettanbieter natürlich sparen wollen. Auch aus diesem Grund werden die klassischen Lastschriften in der Regel nicht angeboten und können nicht genutzt werden. Durch ein Hintertürchen dann allerdings doch, denn Dienste wie Giropay oder Sofortüberweisung ermöglichen die Nutzung der klassischen Lastschrift für Einzahlungen. Aber direkt über Lastschrift geht es eigentlich nicht, deswegen scheidet dieses Mittel als Einzahlungsoption in Gänze aus und muss an sich nicht beachtet werden.

Einzahlung per Sofortüberweisung

Der Dienst von Sofortüberweisung (Klarna) ist sehr beliebt und ein ideales Einzahlungsmittel. Er steht in fast allen Ländern der EU unbegrenzt zur Verfügung und bietet viele Vorteile. Eine Einzahlung via Sofortüberweisung wird sofort durchgeführt, und das Bankkonto wird direkt belastet. Sofortüberweisung greift dabei auf die Kundendaten und das Online-Banking zu, ermittelt ob genügend Deckung vorhanden ist und wickelt die Zahlung anschließend ab. Es fallen keine Gebühren an, und es ist in der Regel keine gesonderte Registrierung für die Services von Sofortüberweisung notwendig. Auch weil der Dienst so einfach zu bedienen ist, ist er sehr beliebt und eine optimale Lösung für die Einzahlung bei einem Wettanbieter.

Einzahlung per Giropay

Giropay ist im Prinzip derselbe Service wie Sofortüberweisung, nur von einem anderen Betreiber. Giropay vertritt eine Reihe von renommierten Bankinstituten. Darunter die Postbank, und weitere Privatbanken. Giropay ist deswegen ausschließlich für die Kunden der Bankinstitute verfügbar, und nicht für andere. Das ist häufig ein Problem, denn nicht jeder Wettanbieter bietet auch die Einzahlung via Giropay an. In diesem Fall muss man auf andere Zahlungsdienstleister zurückgreifen. Alternativen sind Paypal, Neteller, Skrill oder der Dienst von Sofortüberweisung. Für die Nutzung von Giropay fallen keine Gebühren an, die Zahlung wird sofort durchgeführt und der eingezahlte Betrag ist bei ausreichender Deckung umgehend auf dem Spielerkonto des Wettanbieters verfügbar. Auch Giropay greift auf die Kunden-, und Kontodaten zu und nutzt das Interface des Online-Bankings, nebst der gewählten Sicherheitsfunktionen für die Durchführung der Überweisung.

Ein- und Auszahlung mit Bitcoin

Bitcoin ist ein sehr beliebtes Zahlungsmittel und wird mittlerweile auch von verschiedenen Wettanbietern als Einzahlungsmittel, und Option für Auszahlungen angeboten. Allerdings noch sehr eingeschränkt, denn für die Wettanbieter ist es sehr komplex und noch sehr neu mit Bitcoin bezahlen zu können. Bei Auszahlungen ist es zudem hinderlich, dass manche Länder eine zusätzliche Wettsteuer erheben. Die Umrechnung von Bitcoin in echtes Geld ist hier bei stetig wechselnden Kursen eine Herausforderung für die Wettanbieter und ein sehr großer Aufwand. Wenn der Service dennoch angeboten wird, dann benötigt man lediglich ein eigenes Wallet mit genügend Deckung. Die Zahlung wird dann in der Regel mit wenigen Klicks und sofort durchgeführt. Für Auszahlungen wird ebenfalls ein Wallet benötigt und darauf landen dann die Bitcoins. Die meisten Anbieter verweigern allerdings eine Auszahlung via Bitcoin und verlangen ausdrücklich, dass in Echtgeld ausgezahlt wird.

Mobile Einzahlungen bzw. Auszahlungen

Mobile Einzahlungen und Auszahlungen sind grundsätzlich mit so gut wie jedem der vorgestellten Services möglich. Dazu müssen nur die technischen Voraussetzungen gegeben sein. Das bedeutet im Klartext: Es benötigt eine App, sowie natürlich die passenden Sicherheitsvorkehrungen seitens des Anbieters. Da die Zahlung durch das mobile Endgerät lediglich angewiesen wird, laufen die üblichen Programme und Softwares im Hintergrund wie gewohnt ab und für den Kunden ist, bis auf die Bedienung, kein Unterschied erkennbar. Mobile Bezahldienste wie kontaktloses Zahlen, oder aber Click&Buy sind bei Wettanbietern in der EU in der Regel nicht möglich, da hier die notwendigen gesetzlichen Regelungen und Vorkehrungen nicht eingehalten werden können. ApplePay und andere Anbieter warten zwar darauf, dass sich die Situation ändert. Das ist aber zur Zeit leider nicht absehbar, weswegen diese Dienste auch in der Zukunft wohl eher nicht verwendet werden können.

Erfahrungen mit den Zahlungsmöglichkeiten – welche Methode ist die beste?

Die wohl beste Methode um Einzahlungen und Auszahlungen abzuwickeln, ist eine Mischung aus klassischen Angeboten und bewährten Online-Bezahlverfahren. Für die Einzahlung verwendet man im idealen Fall einen Dienstleister, der sofortige Zahlungsabläufe ermöglicht. Für die Abhebung von Guthaben sollte hingegen die klassische Banküberweisung gewählt werden. Denn diese ist, inklusive aller Bearbeitungszeiten, meist nicht wesentlich langsamer und günstiger obendrein. Zudem ist sie noch sicherer und garantiert, dass die Zahlung innerhalb der EU auch wirklich abgewickelt wird. Ein Vorteil, der gerade bei größeren Gewinnsummen nicht von der Hand gewiesen kann.

FAQ – alle Fragen und Antworten zu den Sportwetten Zahlungsoptionen

Welche Zahlungsmöglichkeiten geben einen Wettbonus?

Die meisten Wettanbieter unterscheiden nicht zwischen den Einzahlungsarten. Ob es doch Einschränkungen gibt, erfährt man in den Bonus-, und Umsatzbedingungen.

Gibt es auch unseriöse Zahlungsmöglichkeiten beim Wetten?

Alle Zahlungsdienstleister, welche hier aufgeführt wurden gelten als seriös. Andere Zahlungsanbieter sollte man aus unterschiedlichen Gründen vermeiden um die Sicherheit der Zahlungen zu gewährleisten.

Was ist die schnellste Auszahlungsmethode bei Buchmachern?

Im Prinzip die klassische Banküberweisung. Denn diese ist sicher, wird und muss von jedem Wettanbieter akzeptiert werden und ist innerhalb der EU in einem Tag durchgeführt.

Top 10 Wettbonus Angebote

100% Bonus bis zu 122€ auf die erste Einzahlung
100 € Gratis-Guthaben!
Exklusiv 50% Willkommensbonus bis zu 100€
Eröffnungsangebot bis zu 100€ in Wett-Credits
Bis zu 180€ in Boni und Willkommenspreisen für Neukunden!
100% Bonus bis zu 100€ auf die ersten zwei Einzahlungen.
7
9 .2
Joker-Wette - Wette gewinnen oder bis zu 100€ als FreeBet erhalten!
100% Willkommensbonus bis zu 100€
200% Neukundenbonus bis zu 200€